Abschlussfilm ”Die Karte” abgedreht

Die_Karte_WebsiteFoto: Benjamin Herkert

Kurze Synopsis:
„Wir sehen einen leeren tristen Raum. In diesem Raum sitzt ein Mann namens Tom an einem Tisch. Er schreibt voller Begeisterung auf eine Karte. Das erkennt man an seinem Grinsen und den vor Freude strahlenden Augen. Er beginnt mit sich selber zu sprechen und diskutiert plötzlich mit seinem eigenen Ich. Als Tom sich wieder beruhigt und die Karte fertig geschrieben hat, legt er den Stift beiseite. Er steht auf und geht hinüber zu einer Wand, an der ein Kalender mit Blumen hängt. Dort angekommen formen seine Lippen wieder ein Lächeln und er streicht einen Tag durch. Wir sehen dass bereits davor mehrere Tage durchgestrichen wurden…“

Der Kurzfilm „Die Karte“ wurde am 14. Juni 2014 abgedreht. Realisiert wurde der etwa 4-minütige Abschlussfilm von Auszubildenden des Fachbereichs Mediengestalter Bild und Ton aus dem Raum Stuttgart und Karlsruhe. Die secksköpfige Crew rund um Regisseur und Kameramann Dennis Czaja drehte mit den Schauspieler hauptsächlich in einem Kellergewölbe in Böblingen.

Schauspieler:
Tom: Gerhard Polacek

Die Aufgabe des Abschlussfilmes war es, innerhalb von 18 Stunden einen Beitrag zum Thema Überraschung abzudrehen und zu schneiden.